Hören, Sehen, Verstehen

4. IVS: Ritterprojekt

 

Inklusion statt Separation: Seit einigen Wochen beschäftigt dieses Thema die Volksschullehrer/innen des Landesschulzentrums. Im Rahmen der Schulqualitätssicherung bemühen wir uns die Zusammenarbeit zwischen Integrations- und Kleinklassen zu forcieren. Die 4HVS und die 4IVS wagten sich an ein gemeinsames Ritterprojekt. In intensiver Vorbereitungsarbeit wurden drei Projektmappen auf unterschiedlichen Niveaus zusammengestellt und ein Stundenplan vorbereitet. Dann konnte es losgehen. Wir eröffneten die Projekttage mit gemeinsamen Einführungsstunden, die natürlich in Laut- und Gebärdensprache gehalten wurden, mischten  Klassen und Lehrer und  öffneten die Türen. Die Kinder hatten große Freude an den unterschiedlichen Materialen, Lernspielen und Arbeitstexten. Man unterstützte sich gegenseitig, die hörenden Kinder versuchten sich in der Gebärde, während die hörbeeinträchtigten Kinder es genossen, einmal mit anderen Kindern zusammenzuarbeiten. Am letzten Tag des Projektes wurde jedes Kind, dass den Ritterschwur aufsagen konnte zum Ritter oder zur Ritterin geschlagen. Die Kinder wünschten sich, in naher Zukunft ein weiteres Gemeinschaftsprojekt durchzuführen.