Hören, Sehen, Verstehen

1.IVS: Wer will fleißige Handwerker sehn, ja der muss zum "Brandl" gehn...

 

... Knete fein, knete fein,

das Brezerl wird bald fertig sein.

Am 22. Juni haben wir in der Schaubackstube der Bäckerei Brandl 90 Teiglinge zu knusprigem Gebäck verarbeitet. 5 Kilogramm Mehl wurden dazu verwendet. Bäckerin Bianca hat uns gezeigt, wie man Schnecken, Schmetterlinge und Brezerl formt.

Im Nu lag das Gebäck auf den großen Backblechen und rastete bei etwa 30 °C  im Gärschrank. Während wir eine Führung durch die große Backstube erhielten, wurde es bei 250 °C gebacken.

In der großen Backstube faszinierten uns die riesigen Geräte, wie Knetmaschinen und Rührschüsseln. Stell dir vor, im großen Backofen können gleichzeitig 1000 Semmerl gebacken werden – unvorstellbar viele!

Da Arbeit bekanntlich auch durstig und hungrig macht, erhielten wir Saft und kleine Leckerbissen zur Stärkung.

Unser Gebäck durften wir sogar mit nach Hause nehmen – zurück in der Schule mussten wir dieses natürlich gleich kosten. Es duftete fein und schmeckte lecker! ☺

Wir bedanken uns bei der Firma Brandl für ihre Gastfreundschaft!